Gerhard Markowitsch: Carnuntum Cuvée 

 

Gerhard Markowitsch stellt in seiner Carnuntum Cuvée der stilgebenden Zweigeltrebe mit Blaufränkisch eine weitere regionaltypische, und mit Pinot Noir eine international hofierte Rebsorte zur Seite. Alle drei Reben finden auf den schottrigen und sandigen Lehmböden des Carnuntum "erschmeckbar" gute Wuchsbedingungen. Der Ausbau erfolgt in großen Holzfässern und gebrauchten Barriques.

Die Carnuntum Cuvée präsentiert im Glas ein dunkles Rubinrot mit violetten Reflexen. Im Bukett gefallen fruchtige Noten von dunklen Kirschen und reifen Beeren, darüber leichte Röstnuancen. Am Gaumen harmonisch und geschmeidig, mit klarer Frucht, angenehmer Frische und weichen Tanninen. Im Nachhall eine feine Kräuterwürze und schokoladige Noten.

Herrlich unkomplizierter Begleiter zu Fleischpasteten, Nudelgerichten, mittelkräftigen Käsesorten - oder einfach solo!

 

 

 

 

 

Gernot Heinrich: Zweigelt 

 

Die Trauben stammen aus den ebenen, humosen Lagen im Heideboden, den schottrigen Lagen auf der Parndorfer Platte und den kalkstein– und schieferhältigen Hängen des Leithagebirges. Acht Monate in Holzgärständern und großen Eichenfässern gereift.

Dieser purpurfarbene Zweigelt von Gernot Heinrich präsentiert im fruchtigen Bukett Noten von reifen dunklen Beeren und Schwarzkirsche, darüber eine zarte Pfefferwürze. Am Gaumen mit saftiger Frucht, weichen Tanninen und einer ausgewogenen Säure.

 

 

 

 

 

 

 

 

Hillinger: Cuvee Small Hill Red

 

Wunderbar weiche und geschmeidige Cuvée aus 25% Pinot Noir, 25% St. Laurent und 50% Merlot. Das Aroma erinnert an dunkle Beeren und – zart im Hintergrund – an Schokolade. Der Gaumen präsentiert sich vollmundig und harmonisch. Ein Wein, der sich jeder Speise perfekt anpasst. Enthält Sulfite im Edelstahltank vergoren, 10% gebrauchtes Barrique 50% Merlot, 25% Pinot Noir, 25% St. Laurent

 

 

 

 

 

 

Hillinger: Blaufränkisch

 

Das Weingut Hillinger gilt als einer der Paradebetriebe der österreichischen Weinwirtschaft. Davon zeugt auch der Blaufränkisch. Dunkles Rubin mit violetten Reflexen, das Aroma intensiv nach dunklen Beeren und würzigem Hintergrund, der Gaumen präsentiert sich sehr filigran und feinnervig, geschmeidige Tanninstruktur und kräftiges, aber harmonisches Finish. Blaufränkisch klassik in Bestform! Dieser Wein harmoniert am besten mit Pasta.